Was macht einen gutes Reinigungsunternehmen aus?

Professionelle GebäudereinigungGebäudereinigung ist etwas für die Profis. Bei der Auswahl der richtigen Reinigungsfirma gibt es allerdings ein paar Punkte, die beachtet werden sollten. In diesem Artikel erfahren Sie, woran Sie guten Reinigungsservice erkennen und welche Fragen Sie sich besser im vornherein stellen, um späterem Ärger über die dargebotenen Dienstleistungen vorzubeugen.

1. Holen Sie Offerten von Reinigungsfirmen mit langjähriger Erfahrung ein

Während der letzten Jahre sind etliche Reinigungsunternehmen neu gegründet worden. Der Bedarf nach professionellem Reinigungsservice, gerade im Bereich Gebäudereinigung und -unterhalt, ist stark gestiegen. Die neu gegründeten Unternehmen nehmen es aber oftmals mit den Mindestlöhnen nicht so genau und lassen Ihren Angestellten zu Dumpinglöhnen schuften. Einige Fälle wurden sogar bekannt, in denen illegale Einwanderer schwarz angestellt wurden, natürlich ohne für Sie Sozialabgaben zu bezahlen.

Es empfiehlt sich deshalb, bei der Auswahl eines Reinigungsservices auf gestandene Unternehmen zu setzen, oder zumindest den Unternehmen die in die engere Auswahl kommen, etwas genauer auf den Zahn zu fühlen. Schliesslich soll mit einem professionellen Reinigungsservice auch garantiert werden, dass sich der Lebenszyklus Ihrer Infrastruktur verlängert. Unsachgemässes Vorgehen von schlecht oder gar nicht ausgebildetem Reinigungspersonal kann hier natürlich auch gerade das Gegenteil bewirken. Im Gegensatz zum weit verbreiteten Vorurteil sollte sich nämlich nicht jeder der einen Putzlappen in der Hand halten kann, auch Gebäudereiniger nennen dürfen.

Als Beispiel für ein gutes Reinigungsunternehmen können Sie sich an dieser Reinigungsfirma in Basel orrientieren.

2. Lassen Sie sich einen massgeschneiderten Reinigungsplan erstellen

Eine gute Reinigungsfirma wird Sie ausgiebig beraten, welche Bereiche Ihres Gebäudes wie oft gereinigt werden sollten. Lassen Sie sich einen Reinigungsplan erstellen, in dem die Flächen und Bereiche festgehalten werden, welche durch den Reinigungsservice abgedeckt werden. Nicht alle Bereiche benötigen dieselbe Aufmerksamkeit: Während es sich empfiehlt, sanitäre Anlagen (Toiletten usw.) täglich reinigen zu lassen, müssen Teppichböden / Fenster, Treppenhäuser und Gängen im Normalfall nur ein- bis zweimal pro Woche erladigt werden.

Achten Sie hier darauf, dass Sie nicht zuviele Leistungen beziehen. Viele Reinigungsfirmen schlagen Reinigungsturnuse vor, die klar über dem wirklich Notwendigen liegen. Wenn Sie diese unnötig bezogenen Leistungen auf das Jahr hochrechnen, kann hier ein beträchtlicher Betrag zusammenkommen. Lassen Sie gesunden Menschenverstand walten und diskutieren Sie allfällige Diskrepanzen mit der Reinigungsfirma, bevor Sie anfangen Leistungen zu beziehen.

3. Kontrollieren Sie die vereinbarten Leistungen

Gerade zu Beginn eine Servicevertrages im Bereich Gebäudereinigung empfiehlt es sich, die vereinbarten Leistungen zu kontrollieren. Überprüfen Sie ob die erbrachte Qualität der Reinigung Ihren Erwartungen entspricht. Scheuen Sie sich nicht, sich mit dem Auftragnehmer auszusprechen, wenn dem nicht so ist! Reinigungsverträge sind oft langfristig, und so empfiehlt es sich Besonders, Ungereimtheiten frühzeitig anzusprechen und Klarheit zu schaffen, wie man die Dinge gerne haben möchte.

Leave a Reply